City Chicks Blues von Ivy von Kuctic

P1060534

Zum Inhalt:

Mona arbeitet tagsüber in einer Buchhandlung und hin und wieder nachts in einem Club, außerdem hat sie sich für ein Studium eingeschrieben, wobei sie nur sporadisch Gast im Hörsaal ist. Ihre Freizeit verbringt sie mit ihren verrückten Freundinnen und gemeinsam sind sie weder dem Alkohol, noch heissen Männern abgeneigt.

Durch den Türsteher des Clubs, Hank, wird Mona wieder daran erinnert, wie sehr sie das Fotografieren liebt und sie beschliesst, ihr Studium endlich wieder ernsthaft aufzunehmen, um ihre Karriere vorantreiben zu können.

Zur gleichen Zeit lernt sie Frank kennen, mit dem sie eine heiße Affäre hat und als ob das nicht zur Ablenkung reicht, steht auch noch die “Sahneschnitte”, der Mann ihrer Tagträume plötzlich vor ihr.

Als ob ihre eigenen Probleme nicht genug, muss sie sich auch noch um ihre Freundinnen kümmern. Kiki zum Beispiel, die die Nacht mit drei Männern verbringt und sich im betrunkenen Zustand nicht daran stört, dass die Jungs alles filmen. Und dann ist da auch noch Monas Mutter, die gerne zum Ausdruck bringt, dass Mona schon längst unter der Haube sein könnte ….

Meine Meinung:

Mona ist absolut chaotisch und weder dem Alkohol noch den Männern abgeneigt und weiss trotz ihrer Mitte 30 nicht, in welche Richtung ihr Leben gehen soll. Dennoch ist sie absolut liebenswert, was auch ihre Freunde wissen und schätzen. Monas Freundinnen könnten unterschiedlicher nicht sein, von naiv und nymphoman über Karrierefrau bis zu glücklich verheiratet und ich habe sie alle in mein Herz geschlossen. Genau wie Hank, der immer ein Auge auf Monat hat. Und dann sind dann noch Frank und Johannes, mit dem einen erlebt sie das live, wovon sie in ihren Tagträumen mit dem anderen träumt.

Ivy von Kuctic greift zu Erotik, Romantik aber auch einer großen Prise Humor. Der Roman ist sehr amüsant und nicht immer sind die Geschehnisse vorhersehbar. Die Autorin hat in ihrer Geschichte auch immer wieder eingeflochten, wie wichtig echte Freundschaft im Leben sein kann, wobei sie auch das meist sehr unterhaltsam verpackt hat. Die Sprache ist sehr locker, das war im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig, aber da die Sprache dadurch die Leichtigkeit des Romans unterstreicht, ist es absolut stimmig. Wer sich einen Eindruck verschaffen möchte, sollte in die Leseprobe schauen.

Ich vergebe eine Leseempfehlung für die Chicks und vier von fünf Sterne.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s