Liebe kennt keine Liga von Jan Piechowiak und Marc Fischer

 

 

https://i0.wp.com/www.daggis-welt.de/wp-content/uploads/2012/05/Hombuch-Kopie.jpg

 

Liebe kennt keine Liga
von Jan Piechowiak und Marc Fischer
Piepmatz-Verlag
9,95 Euro
ISBN: 978-3-942786-03-4

Passend zum Start der 1. Fußball-Bundesliga habe ich an diesem Wochenende das Buch “Liebe kennt keine Liga” gelesen, welches ich mir bereits im Mai auf der HomBuch gekauft habe.

Im Vorwort erklären die beiden Autoren, wie dieses Buch zustande gekommen ist:

In der Firma stand ein grosses Fußball-Turnier vor der Tür und das Team, dem die beiden Autoren angehörten, hockte sich in den Pausen zusammen, um die Taktik zu besprechen. Da dem Team zwei Spieler angehörten, die nie in einem Verein Fußball gespielt hatten, mussten die beiden erstmal die Fußball-Kommandos wie “Hintermann” oder “Leo” lernen. Dabei stellten die Spieler fest, dass egal aus welcher Region Deutschlands sie stammten, sie alle die gleichen Kommandos und Redewendungen benutzten. Grund genug, den Fußball-Wortschatz einmal zu Papier zu bringen.

 

Im Zuge dessen kam uns die Idee, ein Buch über unsere gemeinsamen Erfahrungen und Erlebnisse zu schreiben. Zunächst philosophierten wir über eine Art Lexikon. Schnell verwarfen wir diesen Gedanken wieder – wir wollten mehr. Wir wollten eine Geschichte, gespickt mit Kreisklassen-Klischees und Amateurfußball-Charme.

Quelle: Liebe kennt keine Liga, 1. Ausg. Mai 2011, Seite 7

 

Mein Eindruck

Auf 110 Seiten beschreiben die Autoren, worum es beim Fußball geht, um den Traum von der Meisterschaft oder vom Aufstieg, um die Enttäuschungen, wenn es nicht klappt, um die Rivalität zwischen Spielern, die auf der gleichen Position spielen, aber auch um die Trainer, die Spielerfrauen, den Schiri, den Platzwart, die Vereinsheimwirtin, die Fans…

Durch meine Brüder und meine Eltern bin ich schon seit meiner Kindheit mit dem Fußball verbunden. In den 90er Jahren war ich selber mehrere Jahre „Spielerfrau“ und habe zu denen gehört, die jedes Wochenende am Spielfeldrand gestanden und mitgefiebert haben. Während unsere Männer anschließend im Vereinsheim Sieg oder Niederlage begossen haben, haben wir brav gewartet, bis wir sie dann nach Hause fahren durften 😉 und … es hat Spaß gemacht und war eine schöne Zeit.

Diese langjährige Verbindung zum (Kreisliga-)Fußball hat es mir leicht gemacht, mich in diesem Buch zurecht zu finden.

Die Geschichte begleitet den Verein TUS Langen-Hafer über eine Saison hinweg und ist gespickt mit den typischen Redewendungen und Anekdoten, die nur der Fußball zu bieten hat. Sicherlich fällt es dem Leser leichter, sich in die Sprache einzufinden, wenn man ein bisschen Ahnung vom Fußball hat, aber ich denke, wer sich gar nicht für Fußball interessiert, wird dieses Buch auch nicht in die Hand nehmen.

Während „Abstauber“ und „Aluminiumtreffer“ noch Begriffe sind, die sich wahrscheinlich von selbst erklären, wird es beim „Doppeln“ (ein Spieler wird von zwei Gegenspielern gedeckt) schon schwieriger. Die wenigsten „Nicht-Fußball-Begeisterten“ werden vermutlich wissen, dass auch der Vereinsname „Langer Hafer“ für einen Fußballbegriff steht, nämlich weit geschlagene Bälle in den freien Raum.

Mein Fazit:

„Liebe kennt keine Liga“ würde ich als eine Auflistung der typischen Fußballbegriffe und Redewendungen – gespickt mit einigen Klischees – bezeichenen,  die zu einer sehr unterhaltsamen Handlung verarbeitet wurden und die den meisten Freizeitkickern bestimmt bekannt vorkommen dürfte.

Dazu passend eine Passage aus dem Nachwort:

Wir alle lieben Fußball. Aktiv oder passiv, das spielt keine Rolle! … Ob Kreisliga oder Champions League, wen interessiert es? Wenn man sich zu Hause fühlt, wie in einer eigenen kleinen Familie, dann weiß man, dass man sein Herz an den richtigen Verein verloren hat…

Quelle: Liebe kennt keine Liga, 1. Ausg. Mai 2011, Nachwort

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s